0 0
Greetsiel ist ein Ortsteil der Gemeinde Krummhörn im Landkreis Aurich in Niedersachsen. Historischer Ortskern
Der Sielort liegt an der Leybucht im westlichen Ostfriesland und hat 1450 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2012). Greetsiel blickt auf eine über 650-jährige Geschichte zurück. In dem Ort begann der Aufstieg der Familie Cirksena, eines Häuptlingsgeschlechts, das von 1464 bis 1744 die Grafen und Fürsten Ostfrieslands stellte.

In Briefen aus dem Jahr 1388 (Ocko I. tom Brok) wird Greetsiel das erste Mal urkundlich erwähnt. Hamburger Schiffe lagen damals im Hafen von Greetsiel vor Anker und hatten Zoll zu entrichten. Häuptlinge aus dem Geschlecht der Cirksena gründeten den Ort von der Domäne Appingen aus. Während der Mutterort in der Folge immer mehr an Bedeutung verlor, wurde Greetsiel zum Häuptlingssitz. 1462 wurde auf der Cirksenaburg Graf Edzard der Große geboren, unter dessen späterer Landesherrschaft sich Ostfriesland von der Weser bis nach Groningen erstreckte. 1547 wurde hier Ubbo Emmius geboren. Auf alten niederländischen Karten ist der Ort als Grietjezijl eingezeichnet

Greetsiel ist von Tourismus und Fischerei geprägt, im direkten Umland des Ortes ist darüber hinaus die Landwirtschaft von Bedeutung. Kochen der Krabben auf einem Greetsieler Kutter Slip mit Krabbenkutter Der Ort zählt mit 27 Krabbenkuttern zu den größeren deutschen Kutterhäfen, etwas mehr als zehn Prozent der knapp 250 deutschen Krabbenkutter[9] sind in Greetsiel beheimatet. Das Krabbenhandelsunternehmen de Beer hat seinen Sitz in Greetsiel. Es beschäftigt etwa 80 Vollzeit- und 15 Teilzeitmitarbeiter. Neben dem Großhandel mit den Nordseegarnelen ist de Beer auch im Einzelhandel und Fischrestaurant-Bereich aktiv, unter anderem mit zwei Geschäften in Greetsiel. Die Slipanlage wird zur Überholung der Krabbenkutter zunehmend auch aus dem benachbarten Norddeich genutzt.

Greetsiel ist über Landesstraßen mit Emden und damit der A 31 sowie mit der Stadt Norden verbunden. Die L 25 verbindet Greetsiel mit Eilsum, von wo aus über Landesstraßen (L 4 nach Pewsum, weiter nach Emden auf der L 3) die Seehafenstadt erreichbar ist. Die L 27 führt von Greetsiel in die Stadt Norden. Zudem führt die Kreisstraße 139 von Greetsiel über Pilsum nach Groothusen, wo die L 2 (Pewsum-Rysum-Emden) erreicht wird. Der Fischerort ist also in Richtung Norden, Westen und Süden ans Straßennetz angebunden.

Quelle: Wikipedia »